Deutsch

Der holländische Cellist und Gambist Coen Engelhard stellt wundervolle handgefertigte Bögen im Süden von Frankreich her. In seinen Bögen vereint er die vieljährige Erfahrung als Musiker, als Lehrer und den Schöngeist zur Natur.
Gamba bow ebony frog 28 - Copie

Das verwendete Akazienholz stammt aus seiner Wahlheimat Südfrankreich, genauer genommen aus den Wäldern am Fuße der französischen Pyrenäen.

Der lateinische Name ist Robinia pseudoacacia. Es ist sehr widerstandsfähig und hat einen direkten Klang. Das schwarze Haar gibt dem Bogen noch einen schönen Biss.

Die Bögen haben eine gute Artikulation mit direktem fokussiertem Klangemission, sind stabil auf der Saite und angenehm zu halten. Sie passen perfekt mit Renaissance-Instrumenten zusammen, aber auch Barockinstrumenten verleihen sie Beweglichkeit und einen angemessenen Klang.
IMGP7652 (2)

Die Herstellung der Bögen kann man durchaus als nachhaltig und tierfreundlich bezeichnen. Sie werden aus reichlich vorhandenen lokalen Materialien gefertigt – und die Pferde der Freunde aus der Nachbarschaft von Coen sind glücklich ihre Haare beizusteuern.

Bitte schauen Sie sich auf dieser Seite um und senden Sie mir eine Nachricht an coenengelhard@gmail.com .
archet-de-viole-de-gambe

Robert Brewer Young, Frankreich, USA, ein weltklasse Violinen und Cello Hersteller :
Coen arbeitet mit der gleichen Gemütsart an den Bögen wie die alten Instrumenten- und Bogenmacher zu ihrer Zeit. Er beachtet das natürliche Potenzial eines jeden Materials das er in den Händen hält. Mit seinem musikalischen Instinkt, seinem Schöngeist und seinem erfahrenen Sinn dafür, was das beste Werkzeug für einen Musiker sein könnte. Dadurch, das er ein großartiger Musiker und ein großartiger Holzmeister ist, bringt er eine seltene Kombination aus Talenten mit, die ihn als Bogenmacher sehr geeignet machen.

 

 

Advertisements